TONALITÄT

Machen Sie den Lackmustest.

Das Filetstück einer Corporate Language ist die Tonalität. Sie beschreibt den einzigartigen Klang der Markensprache, den Sound. Das gelingt manchmal in einem einzigen Satz oder in sogar nur einem Wort.

Bei Nivea etwa lässt sich die Tonalität auf die Formel bringen: „Nivea spricht, wie du sprichst, wenn du dich mit deiner besten Freundin unterhältst.“ Mit dem Bild der besten Freundin hat der Schreibende gleich ein plastisches Bild vor Augen und einen bestimmten Klang im Ohr. Er hat schon eine Idee, wie Texte für die Marke klingen, bevor er die Regeln im Detail kennt.

Wenn aus der Marke eine überzeugende Tonalität herausgearbeitet werden kann, ist damit für die Corporate Language schon sehr viel gewonnen.

Zurück